1. Home
  2. Dokumente
  3. Passster
  4. Shortcode

Shortcode

Um Inhalte mit Passster zu schützen, verwendest du den passenden Shortcode. Ein einfaches Beispiel für einen Shortcode:

[passster password="123"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Erläuterung

Wie jeder andere schließende Shortcode in WordPress besteht auch dieser aus drei Teilen. Der Start-Tag [passster] optionale Parameter wie Passwort mit einem Wert (in diesem Beispiel 123) und ein Schlusstag [/passster].

Mehr über die allgemeine Verwendung von Shortcodes kannst du direkt aus der WordPress-Dokumentation hier erfahren: Die Kurzcode-API .

Parameter für den Schutz

Du weißt bereits, wie man einen Parameter hinzufügt, also lassen uns nun zu den Details über die möglichen Parameter in Passster kommen. Wir beginnen mit den Parametern, die sich direkt auf den Schutz auswirken:

Passwort

[passster password="123"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Das Ergebnis auf deiner Website sieht dann in etwa so aus:

Shortcode 1

Captcha

Neben der Verwendung eines Passworts zum Schutz deiner Inhalte kannst du auch ein Captcha verwenden. Das integrierte mathematische Captcha ist leichter lesbar, sicherer und wird als Canvas-Object (Bild) eingebettet. Der Shortcode sieht wie folgt aus:

[passster captcha="true"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

So sollte das Ergebnis im Frontend Ihrer Website aussehen:

Shortcode 2

ReCaptcha (Pro)

Neben der Verwendung des mathematischen Captcha kannst du auch das ReCaptcha verwenden (Pro-Version erforderlich). Es verwendet die Google v3 ReCaptcha API und implementiert ein verstecktes Captcha. Der Shortcode sieht wie folgt aus:

[passster recaptcha="true"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

So sollte das Ergebnis im Frontend Ihrer Website aussehen:

Shortcode 3

Um es zu benutzen, benötigst du einen gültigen Google ReCaptcha-Schlüssel und ein API-Secret, das Sie hier erhalten können: www.google.com/recaptcha/intro/v3.html

Gehe zu Passster->Einstellungen->Externe Dienste, fülle die erforderlichen Felder aus und speicher die Option. Nun kann der ReCaptcha-Schutz verwendet werden.

Shortcode 4

Passwörter (Pro)

Anstelle eines einzigen Passwortes kannst du in der Pro-Version von Passster auch mehrere Passwörter verwenden. Dazu musst du den Shortcode wie folgt ändern:

[passster passwords="123,345,678"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Mehrere Passwörter werden mit einem Komma getrennt. Alle Leerzeichen zwischen jedem Komma werden automatisch herausgefiltert, so dass du dir darüber keine Gedanken machen musst.

Shortcode 1

Passwort-Listen (Pro)

Zusätzlich zu den Mehrfachpasswörtern habe ich Passwortlisten eingeführt, um eine große Menge von Passwörtern effektiv zu verwalten.

Um eine Liste zu verwenden, musst du zunächst eine Liste erstellen. Gehe zu Passster -> Passwort-Listen und erstelle eine. So sollte das aussehen:

Shortcode 6

Es gibt grundsätzlich zwei Felder. Passwörter zum Hinterlegen deiner Passwortlisten und die Möglichkeit, Passwörter direkt nach deren Verwendung ablaufen zu lassen.

Nachdem du die Liste erstellt hast, kannst du den Shortcode direkt aus dem Admin-Bereich in Passster->Passwortlisten kopieren.

Shortcode 7

Die Passwort-Listen werden durch ihre ID referenziert. In meinem Beispiel hat die Liste also die ID 6, so dass das Ergebnis des Shortcodes wie folgt aussieht:

[passster passwort_liste="6"][/passster]

Mit Hilfe von Passwortlisten kannst du Passwörter jederzeit ändern und musst keinen einzigen Shortcode anfassen.

Das Ergebnis im Frontend ist erwartungsgemäß das gleiche wie beim Passwort:

Shortcode 1

Parameter für Texte

Während du globale die Texte für die Überschrift, die Beschreibung, die Fehlermeldungen usw. innerhalb des Customizers einstellen kanst, möchtest du vielleicht manchmal für bestimmte Shortcodes diese überschreiben. Deshalb habe ich das auch implementiert.

Überschrift

Du kannst die Überschrift für einen bestimmten Shortcode ändern, indem du den Parameter für die Überschrift wie folgt einstellst:

[passster password="123" headline="Ihre benutzerdefinierte Überschrift"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Anleitung

Du kannst die Beschreibung für einen bestimmten Shortcode ändern, indem den Parameter wie folgt setzt:

[passster password="123" instruction="Ihre benutzerdefinierte Anweisung"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Platzhalter

Du kannst den Platzhaltertext für einen bestimmten Shortcode ändern, indem du den Platzhalterparameter wie folgt einstellst:

[passster passwort="123" platzhalter="Ihr benutzerdefinierter Platzhalter"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Button

Du kannst den Button-Text für einen bestimmten Shortcode ändern, indem du den Button-Parameter so einstellst:

[passster password="123" button="Ihr benutzerdefinierter Schaltflächentext"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Erweiterte Parameter

Passster existiert schon eine ganze Weile und wird für eine Vielzahl von Anwendungsfällen eingesetzt. Manchmal erhalte ich Support-Anfragen, die mit der bestehenden Lösung nicht gelöst werden können, das ist die Zeit, in der ich gelegentlich neue Parameter in Passster implementiere.

ID

Dieser Parameter wird verwendet, um eine zusätzliche eindeutige ID für das Passwort-Formular festzulegen. Er wird wie folgt verwendet:

[passster passwort="123" id="ihre-id"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

API

Dieser wurde aufgrund der Anforderung eingeführt, Passwörter aus einem externen Datenspeicher zu verifizieren. Falls es dich interessiert, ich habe einen ganzen Blog-Beitrag darüber geschrieben: Wie man Passster mit 1,3 Millionen Codes benutzt.

Der Shortcode kann in Kombination mit den Schutzparametern wie folgt verwendet werden:

[passster password="123" api="Ihr-api-Parameter"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Es handelt sich im Grunde um einen Filter, der den geschützten Inhalt zurückgibt, wenn er wahr ist (Standard ist falsch):

$status = apply_filters( 'passster_api_validation', falsch, $input, $api );

AMP

Googles AMP ist die Antwort auf schnelle mobile Seiten für meist nachrichtenbezogene Websites. Du kannst Passster auch in der AMP-Version deiner Website verwenden, wenn du diesen Parameter benutzt:

[passster password="123" amp="true"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]

Ausblenden

Bei der Verwendung von vielen Passster-Shortcodes je Seite kann das schnell unübersichtlich werden. Mit dem hide-Parameter blendest du ganz einfach Formulare aus und schaltest den Inhalt bei übereinstimmendem Passwort automatisch frei.

[passster password="123" hide="true"]Ihr versteckter Inhalt[/passster]