Wie man einmalige Download-Links in WordPress erstellt (der einfache Weg)

Wenn du auf deiner WordPress-Website herunterladbare Inhalte verkaufst, weißt du bereits wie wichtig es ist den Zugriff von Unbefugten auf die herunterladbaren Dateien zu verhindern. Um deine Dateien zu sichern, benötigst du ein zuverlässiges Tool, das dir hilft, diese zu schützen und dir die vollständige Kontrolle über die Dateidownloads gibt.

Eine einfache Möglichkeit dies zu tun, ist einmalige Download-Links mit einem Ablaufdatum zu erstellen, so dass Benutzer eine Datei nicht mehr als einmal über denselben Download-Link herunterladen können.

In diesem Beitrag führen wir dich Schritt für Schritt durch den Prozess der Erstellung von Einmal-Download-Links in WordPress. Aber zuerst wollen wir einen Blick darauf werfen warum es wichtig ist einen Dateischutz auf deiner Website zu implementieren.

Warum du eventuell einmalige Download-Links erstellen musst

Im Gegensatz zu regulären Dateidownload-URLs erlauben einmalige Download-Links den Benutzern, eine Datei nur einmal herunterzuladen. Danach, wie der Name schon vermuten lässt, laufen einmalige Download-Links automatisch ab oder werden beendet. Mit anderen Worten, die herunterladbaren Dateien werden nicht mehr verfügbar sein.

Der einmalige Download-Link ist perfekt geeignet, um Personen die Möglichkeit zu geben, Dateien oder Dokumente einmalig anzusehen und den Link ablaufen zu lassen, sobald das Element heruntergeladen wurde. So kannst du auch verhindern, dass Benutzer deine Download-Links in einem öffentlichen Forum weitergeben.

Hier sind einige Szenarien, in denen du eventuell einmalige Download-Links auf deiner WordPress-Website erstellen musst:

  • Verkauf von digitalen Produkten. Du kannst einmalige Download-Links für den Verkauf digitaler Produkte wie E-Books, Musik, Grafiken und Vorlagen erstellen. Kunden können das digitale Produkt einmalig nach dem Kauf herunterladen, danach läuft der Link ab.
  • Verkauf von Online-Kursen. Du kannst einmalige Download-Links für Online-Kursmaterial wie Videos, PDFs und Vorlagen erstellen. Die Teilnehmer können die Inhalte einmalig herunterladen, danach läuft der Link ab.
  • Verkauf von Software-Lizenzen. Du kannst einmalige Download-Links für Software-Lizenzen erstellen. Kunden zahlen beispielsweise für eine einzelne Lizenz und der Link wird ungültig, sobald der Artikel heruntergeladen wurde.

Als Nächstes schauen wir uns an, wie du einmalige Datei-Download-Links auf deiner WordPress-Website erstellen kannst.

Filr: der einfachste Weg, einmalige Download-Links zu erstellen

Filr ist ein einfaches WordPress-Plugin für die Dateiverwaltung, mit dem du auf einfache Weise Dateien hochladen, schützen und über deine WordPress-Website verteilen kannst. Filr bietet eine Reihe von eingebauten Dateischutz- und Verschlüsselungsfunktionen, wie z.B. dem Ablauf von Dateien basierend auf der Anzahl der Downloads oder basierend auf ausgewählten Daten und der Verschlüsselung von Dateinamen. Du kannst dieses Tool verwenden, um Dateien auf deinen WordPress-Seiten mit Shortcodes anzuzeigen.

Filr-Plugin um einmalige Download-Links zu erstellen

Mit Filr kannst du den Benutzerzugriff auf Dateien auf deiner Website einschränken und sie nur für autorisierte Benutzer verfügbar machen. Außerdem kannst du eine Dokumentenbibliothek erstellen und Dateien direkt in das Frontend deiner Website hochladen. Die Benutzer können dann auf die Dokumentenbibliothek zugreifen und die benötigten Dateien herunterladen, wann immer sie wollen.

Darüber hinaus kannst du Dateien anhand von Listen gruppieren, wodurch du die Dateien im Backend leicht verfolgen und organisieren kannst. Mit der Funktion Verfall nach Download kannst du Benutzer daran hindern dieselbe Datei über denselben Link erneut herunterzuladen.

Wie man einmalige Download-Links mit Filr erstellt

Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deiner WordPress-Website einmalige Download-Links hinzufügst, mit denen Besucher jede Art von Datei mit einem Klick automatisch herunterladen können. Für diese Anleitung benötigst du deine WordPress-Website und das Filr-Plugin für WordPress.

Schritt #1: Installiere und aktiviere das Filr-Plugin

Filr bietet eine einfache Möglichkeit, Dateien in jedem Format in WordPress hochzuladen, zu sichern und freizugeben. Das Plugin bietet Zugriff auf Dateischutz- und Verschlüsselungsfunktionen und ermöglicht es dir die Anzahl der für Benutzer verfügbaren Downloads zu begrenzen oder Dateidownloads zu einem bestimmten Datum automatisch ablaufen zu lassen.

Filr installieren

Die kostenlose Version ermöglicht es dir herunterladbare Dateien hochzuladen und im Frontend deiner Website in einem Tabellenlayout anzuzeigen. Um die Funktionen zur Datei- und Download-Verwaltung nutzen zu können, benötigst du die Pro-Version.

Hol dir das Filr-Plugin und installiere es auf deiner WordPress-Website. Aktiviere anschließend das Plugin. Du wirst feststellen, dass ein neuer Menüpunkt namens Dateien zum Seitenleistenmenü hinzugefügt wird.

Schritt #2: Dateien zu WordPress hinzufügen

Sobald du Filr auf deiner WordPress-Website installiert hast, kannst du damit beginnen deine Dateien und Dokumente zu organisieren. Auf diese Weise kannst du deine Dateien einfach verwalten und alles auf dem Backend organisieren. Das Plugin hilft dir außerdem den Überblick über die Dateien und Dokumente zu behalten, die du mit Besuchern deiner Website teilst.

Navigiere im WordPress-Dashboard zu Dateien > Listen und gib einen Namen und eine kurze Beschreibung für die neue Liste ein.

Filr Listenansicht

Klicke anschließend auf die Schaltfläche Neue Liste hinzufügen um fortzufahren. Die neue Liste wird automatisch auf der rechten Seite in der Listentabelle zusammen mit einem Shortcode angezeigt.

Kopiere den Shortcode in deine Zwischenablage. Wir werden ihn später im Tutorial verwenden, um die herunterladbaren Dateien auf dem Frontend deiner WordPress-Seite in einem Tabellenlayout anzuzeigen.

Der nächste Schritt besteht darin, die Dateien auf deine WordPress-Seite hochzuladen. Filr bietet eine einfache Möglichkeit eine oder mehrere Dateien automatisch in einen sicheren Ordner auf deiner WordPress-Website anstelle der Medienbibliothek hinzuzufügen. So kannst du verhindern, dass nicht-autorisierte Benutzer direkt auf deine Dateien und Dokumente zugreifen können.

Filr bietet zwei verschiedene Möglichkeiten, um Dateien zum Download bereitzustellen:

  • Einzelne Dateien. Die Benutzer können jeweils nur eine Datei herunterladen, wenn sie auf den Download-Button klicken. Du kannst diese Option verwenden, wenn du den Benutzern das Herunterladen einer einzelnen Datei erlauben willst oder wenn du ihnen die Wahl lassen willst, welche Dateien sie herunterladen möchten.
  • Mehrere Dateien. Bei dieser Methode erstellt Filr automatisch eine einzelne .zip-Datei mit mehreren Dateien und erstellt einen direkten Download-Link. Wenn ein Benutzer also auf das Dateiarchiv klickt, kann er alle Dateien in einem Rutsch herunterladen. Du kannst diese Option verwenden, um zu erreichen, dass Benutzer mehrere Dateien auf einmal herunterladen können.

Gehe zu Filr > Neu hinzufügen und gib deinen Dateien einen Namen. Als Nächstes lade die Datei (oder Dateien) hoch, die du für die Benutzer deiner Website freigeben möchtest, indem du die Metabox Dateiupload verwendest.

Dateien hochladen

Wähle die Liste, die du zuvor erstellt hast, aus der Metabox Listen auf der rechten Seite der Seite aus.

Schritt #3: Erstelle einen einmaligen Download-Link

In der Metabox Erweiterte Optionen kannst du deine Dateien basierend auf der Anzahl der Downloads ablaufen lassen. Setze diesen Wert auf 1. Du kannst auch die Option Dateiname verschlüsseln auswählen, um sensible Dateinamen zu sichern.

Wenn du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen um fortzufahren.

Als Nächstes sehen wir uns an, wie du die herunterladbaren Dateien und Dokumente auf dem Frontend deiner Website anzeigst, damit die Benutzer sie herunterladen können.

Navigiere zu Seiten > Neu hinzufügen und gib einen Namen für deine Seite ein. Kopiere den Shortcode aus Schritt 2 und füge ihn in einen neuen Shortcode-Block im Texteditor ein.

Vorschau der Filr-Dokumentenbibliothek

Du kannst das Aussehen der Frontend-Dateitabelle anpassen, indem du zu Dateien > Einstellungen > Shortcode gehst.

Fazit

Die Verwaltung und Sicherung digitaler Inhalte ist mit dem Filr-Plugin denkbar einfach. Du kannst dieses Tool verwenden, um autorisierten Benutzern oder zahlenden Kunden den Download von eingeschränkten Inhalten über einmalige Download-Links zu ermöglichen.