Wie man eine WordPress-Publikationsbibliothek erstellt

Wenn deine Organisation eine öffentlich zugängliche WordPress-Website hat, ist es wichtig, den Inhalt deiner Website zu organisieren. Dies gilt insbesondere, wenn du Hunderte von Publikationen wie Fallstudien, Forschungsarbeiten und andere Dokumentationen gespeichert hast, auf die Besucher, Mitarbeiter und Teammitglieder schnell zugreifen müssen.

Mit dem richtigen Plugin für Online-Publikationen kannst du den Workflow für die Dateiorganisation auf deiner WordPress-Website verbessern und es den Benutzern deiner Website erleichtern, Publikationen zu finden, anzuzeigen und herunterzuladen.

In diesem Beitrag führen wir dich Schritt für Schritt durch den Prozess der Erstellung einer Publikationsbibliothek für deine WordPress-Seite.

Was ist eine Publikationsbibliothek?

Eine Publikationsbibliothek ist im Grunde eine Liste von Publikationen, die auf den vollständigen Inhalt verweist, der heruntergeladen werden kann. Sie ermöglicht es Unternehmen und Organisationen, ihre Publikationen einfach in einer organisierten, digitalen Form zu speichern.

Unerfahrene Benutzer machen oft den Fehler, ihre WordPress-Publikationsbibliothek als statischen Inhalt einzurichten. Dies mag gut funktionieren, wenn du beispielsweise nur eine Handvoll Links zu PDF-Downloads hast und diese von den Benutzer direkt von den Seiten oder Beiträgen deiner Website heruntergeladen werden sollen.

Wenn du jedoch Hunderte von Publikationen in deiner WordPress-Bibliothek speichern möchtest, benötigst du eine einfache und effiziente Möglichkeit zum Hochladen, Verwalten und Freigeben dieser Publikationen für die Benutzer deiner Website. Andernfalls wird es schwierig sein alles im Backend zu organisieren, ganz zu schweigen von den Schwierigkeiten, die deine Website-Besucher haben werden, wenn sie versuchen die gesuchten Publikationen zu finden.

publikationsbibliothek über filr plugin

Die Lösung besteht darin, eine Publikationsbibliothek zu erstellen, in der die Publikationen gespeichert und auf einfache Weise organisiert werden. Außerdem können die Benutzer deiner Website so mehrere Dokumente auf einmal herunterladen.

Wenn deine Organisation eine öffentlich zugängliche Website hat, kannst du mit einer Publikationsbibliothek Ressourcen wie Unternehmensrichtlinien, Dokumentationen, Forschungspapiere und Fallstudien an Mitarbeiter und Website-Besucher weitergeben. Ebenso kannst du bestimmte Publikationen nur bestimmten Mitgliedern zur Verfügung stellen und den Benutzern verschiedene Zugriffsebenen einräumen.

Nachdem du nun die Vorteile der Einrichtung einer Publikationsbibliothek kennst, lass uns eine solche für deine WordPress-Website erstellen.

So erstellst du eine Publikationsbibliothek in WordPress mit Filr

In diesem Abschnitt zeigen wir dir, wie du eine Publikationsbibliothek in WordPress mit dem Filr-Plugin erstellst.

Du kannst das Plugin verwenden, um eine oder mehrere Dateien in deine Publikationsbibliothek hochzuladen. Mit dem Filr-Plugin kannst du ein übersichtliches Tabellenlayout erstellen, in dem alle Publikationen zusammen mit den Download-Links aufgelistet sind. Auf diese Weise können die Benutzer deiner Website alle Publikationen mit einem einzigen Klick oder eine nach der anderen herunterladen.

Für dieses Tutorial gehen wir davon aus, dass du bereits eine WordPress-Seite und einige Publikationen hast, die du ihr hinzufügen möchtest.

Schritt #1: Installiere das Filr-Plugin

Filr ist ein WordPress-Plugin, das Organisationen dabei hilft, Dateien und Dokumente einfach hinzuzufügen, zu schützen und für Benutzer verfügbar zu machen.

Mit dem Plugin kannst du Dokumente hochladen und auf den Seiten deiner Website auf sichere Weise anzeigen. Darüber hinaus verfügt das Filr-Plugin über eine Reihe von Dateischutzfunktionen, wie z.B. die Verschlüsselung von Dateien und den Ablauf von Dateien basierend auf der Anzahl der Downloads oder nach bestimmten Daten. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass Unbefugte nicht auf deine Publikationen zugreifen können.

filr plugin

Hol dir das Filr-Plugin und installiere es auf deiner WordPress-Website, falls du dies noch nicht getan hast. Sobald das erledigt ist, klicke auf die Schaltfläche Aktivieren, um fortzufahren.

Schritt #2: Erstellen von Publikationsbibliotheken

Wir beginnen damit, eine neue Bibliothek zu erstellen, die zur Organisation der Publikationen verwendet wird. Dies wird dir helfen deine Publikationen zu sortieren und gleichzeitig alles im Backend zu organisieren.

Wenn du z.B. eine Reihe von Dateien ändern oder das Herunterladen für Benutzer einschränken möchtest, kannst du diese schnell finden, wenn du weißt unter welcher Bibliothek sie sortiert sind. Auf diese Weise kannst du auch leicht den Überblick über Hunderte von Veröffentlichungen behalten, die in deiner WordPress-Bibliothek gespeichert sind.

Um eine neue Bibliothek zu erstellen, gehe zum WordPress-Dashboard und navigiere zu Dateien > Bibliotheken. Gib einen Titel für deine Bibliothek ein und gib ihr eine kurze Beschreibung. Wenn du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche Neue Bibliothek hinzufügen, um fortzufahren.

Eine neue Bibliothek wird automatisch auf der rechten Seite des Bildschirms zusammen mit einem Shortcode angezeigt.

publikationsbibliothek in filr

Wir werden diesen Shortcode in Schritt 4 verwenden, um die Publikationsbibliothek im Frontend deiner WordPress-Website anzuzeigen. Kopiere den Shortcode zunächst in deine Zwischenablage.

Schritt #3: Füge Publikationen hinzu

Filr ist ein praktisches WordPress-Plugin, das eine einfache Möglichkeit bietet, eine Publikationsbibliothek in WordPress zu erstellen. Es hilft dir wie folgt:

  • Lade eine oder mehrere Publikationen direkt in einen sicheren Ordner auf deiner WordPress-Website hoch.
  • Gruppiere Publikationen auf Basis von Bibliotheken, so dass du die Publikationen im Backend einfach verwalten und verfolgen kannst.
  • Du kannst Publikationen so einstellen, dass sie an einem bestimmten Datum oder nach einer bestimmten Anzahl von Downloads ablaufen.
  • Verhindere den direkten Zugriff von Benutzern auf Publikationen durch Verschlüsselung der Dateinamen.

Nachdem du nun eine Liste erstellt hast, in die du deine Publikationen einsortieren kannst, besteht der nächste Schritt darin, die Publikationen auf deine WordPress-Website hochzuladen.

Navigiere zu Dateien > Neu hinzufügen und gib einen Titel für deine Dateien ein. Lade über die Metabox Dateiupload die Publikationen hoch, die du für die Benutzer deiner Website freigeben möchtest. Du kannst die Liste, die du in Schritt #2 erstellt hast, im der Listen-Metabox auf der rechten Seite des Bildschirms auswählen, um sie zu organisieren.

Upload neuer Publikationen

Darüber hinaus kannst du die Publikationen entweder nach Datum oder nach der Anzahl der Downloads ablaufen lassen. In Filr kannst du auch die Verschlüsselung von Dateinamen aktivieren, indem du die Option Dateinamen verschlüsseln einschaltest.

Klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um fortzufahren.

Schritt #4: Anzeigen der Publikationsbibliothek im Frontend

Schließlich ist es an der Zeit, die Publikationsbibliothek im Frontend deiner Website anzuzeigen. Erstelle dazu eine neue Seite, indem du zu Seiten > Neu hinzufügen gehst. Füge den Shortcode, den du in Schritt 2 in die Zwischenablage kopiert hast, in einen neuen Shortcode-Block im Texteditor ein:

Filr shortcode

Sobald du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen … Es wird automatisch eine Publikationsbibliothek im Frontend deiner WordPress-Website erstellt. Sie sollte in etwa so aussehen wie im Screenshot unten:

publikationsbibliothek über filr plugin

Benutzer können alle Dateien auf einmal herunterladen, indem sie auf die Schaltfläche mit dem Dateinamen klicken.

Das Filr-Plugin ermöglicht es dir auch, das Aussehen deiner Publikationsbibliothek anzupassen. Du kannst verschiedene Einstellungen wie Farben und Stile sowie die Zeilen, die im Frontend angezeigt werden, ändern, indem du in deinem WordPress-Dashboard zu Dateien > Einstellungen gehst und auf die Registerkarte Shortcode klickst.

Bonus: Sichere deine Publikationsbibliothek

Filr bietet eine Reihe von Möglichkeiten, eine WordPress-Publikationsbibliothek zu sichern. Dies ist besonders nützlich für Organisationen, die den Zugriff und die Anzeige ihrer Publikationen durch nicht autorisierte Benutzer einschränken möchten.

Filr Schutzfunktionen

Standardmäßig bietet Filr drei verschiedene Optionen für den Dateischutz:

  • Kein Schutz. Die Standard-Schutzeinstellung von Filr ermöglicht es Organisationen, Publikationen auf ihrer Website ohne Einschränkungen freizugeben.
  • Index.php. Mit dieser Schutzeinstellung kannst du eine index.php-Datei im Stammverzeichnis deines Uploads-Verzeichnisses erstellen. Wenn du diese Option aktivierst, wird der gesamte Inhalt in deinem Download-Verzeichnis ausgeblendet.
  • .htaccess. Diese Schutzeinstellung schränkt den Zugriff von Benutzern auf dein Upload-Verzeichnis ein und leitet sie auf eine 403-Code-Seite (Verbotener Zugriff) um.

Du kannst diese Dateischutzeinstellungen konfigurieren, indem du im WordPress-Dashboard zu Dateien > Einstellungen navigierst und auf die Registerkarte Status klickst.

Aktiviere das Optionsfeld neben der Schutzeinstellung, die du auf deine Publikationen anwenden möchtest. Du kannst den Schutzstatus anzeigen, indem du auf den Link Verzeichnisschutz prüfen klickst. Wenn du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche Änderungen speichern, um fortzufahren.

Passster ist ein WordPress-Plugin zum Schutz von Inhalten, mit dem du deine WordPress-Publikationsbibliothek auf verschiedene Weise schützen kannst. Du kannst den Zugriff auf Inhalte durch Passwortschutz, Entsperren per Link, CAPTCHAs und reCAPTCHAs sowie rollenbasierte Zugriffskontrolle einschränken.

Eine Anleitung dazu findest du in unserem Artikel über 6 Möglichkeiten Inhalte in WordPress einzuschränken.

Erstelle deine WordPress-Publikationsbibliothek

Die Verwaltung und Sicherung von Publikationen auf deiner WordPress-Website ist mit dem Filr-Plugin denkbar einfach. Du kannst dieses Plugin verwenden, um eine sichere Publikationsbibliothek für deine WordPress-Website zu erstellen und deinen Website-Benutzern den Zugriff auf und das Herunterladen dieser Publikationen zu ermöglichen.