Wie man per Passwortschutz in Elementor seine Inhalte schützt

Elementor ist einer der beliebtesten WordPress-Page Builder. Es ist daher leicht zu verstehen warum über 5 Millionen Websites mit Elementor erstellt wurden. Wenn du ein Teil dieser wachsenden Gemeinschaft bist, suchst du vielleicht nach Möglichkeiten, um einen Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte zu erstellen.

In diesem Artikel zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du einen Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte mithilfe des Passster-Plugins einrichten kannst.

Elementor-Seitenerstellung für WordPress

Als Besitzer einer WordPress-Website bedeutet die Verwendung eines Page Builders wie Elementor im Gegensatz zu einem Standard-WordPress-Theme, dass du eine bessere Kontrolle über das Design deiner Website erhältst. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, eine maßgeschneiderte Website zu erstellen, ohne HTML- oder CSS-Kenntnisse zu benötigen.

Elementor ist ein All-in-One Page Builder für WordPress, mit dem Benutzer fast jeden Aspekt des Designs ihrer Website über eine einzige, intuitive Benutzeroberfläche steuern können. Er nutzt visuelles Design, was bedeutet, dass du eine Vorschau des Frontends deiner Website sehen kannst, während du Seiten erstellst.

Elementor

Hier ist ein kurzer Überblick über die wichtigsten Funktionen von Elementor:

  • Drag-and-Drop-Editor mit Live-Bearbeitungsfunktion, was bedeutet, dass du jedes Seitenelement sehen kannst, während du es entwirfst.
  • Bietet eine große Auswahl an Schriftarten und die Möglichkeit, eigene Schriftarten hochzuladen.
  • Kommt mit Widgets, die dir helfen, Leads zu generieren und das soziale Engagement zu erhöhen.

Obwohl Elementor ein funktionsreicher WordPress-Page Builder ist, kannst du deine Website-Inhalte nicht mit einem Passwort schützen. Hierfür musst du das Passster-Plugin verwenden.

Wie man mit Passwortschutz in Elementor seine Inhalte schützt (in 3 einfachen Schritten)

Es gibt viele Szenarien, in denen du Inhalte in Elementor mit einem Passwort schützen müssen:

  • Gewähre zahlenden Mitgliedern Zugriff auf exklusive Website-Inhalte wie Online-Kurse, Schulungsmaterial oder Ressourcen.
  • Mach es potenziellen Kunden leicht dein Portfolio zu sehen ohne es öffentlich zugänglich zu machen.
  • Lass Kunden Fotoalben ansehen und die Fotos auswählen, die sie kaufen möchten. Dies ist besonders nützlich, wenn du Fotograf oder Designer bist.

Der einfachste Weg einen Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte zu erstellen, ist die Verwendung des Passster-Plugins.

Schritt #1: Erstelle eine Seite oder einen Beitrag mit Elementor

Angenommen du hast das Elementor-Plugin bereits auf deiner WordPress-Website installiert, musst du zunächst eine neue Seite oder einen neuen Beitrag erstellen. Gehe dazu im WordPress-Adminpanel auf Seiten > Neu hinzufügen und klicke auf die Schaltfläche Mit Elementor bearbeiten.

Neue Elementor-Seite erstellen

Gib deiner Seite einen Titel und füge einige Inhalte hinzu. Dies sollte den Inhalt enthalten, den du mit einem Passwort schützen möchtest.

Sobald du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um fortzufahren.

Schritt #2: Installiere Passster

Nachdem du nun eine Seite (oder einen Beitrag) in Elementor erstellt hast, ist der nächste Schritt den Inhalt mit einem Passwort zu schützen. Hierfür benötigst du das Passster-Plugin. Falls du dies noch nicht getan hast, besorge dir das Passster-Plugin und installiere es auf deiner WordPress-Website.

Passwortschutz in Elementor mit Passster

Das Passster-Plugin steht kostenlos im WordPress-Plugin-Verzeichnis zum Download bereit. Es ist perfekt für jeden, der einen einfachen Passwortschutz in Elementor sucht. Wenn du jedoch Inhalte mit mehreren Passwörtern schützen möchtest, musst du dir die Premium-Version besorgen.

Passster ist der einfachste Weg um einen Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte zu erhalten. Du kannst wählen, ob du die gesamte Seite (oder den Beitrag) oder einen Teil des Inhalts mit einem Shortcode schützen möchtest.

Schritt #3: Inhalt mit Passwort schützen

Es gibt zwei Möglichkeiten den Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte umzusetzen:

  • Einfacher Passwortschutz. Du kannst ein einzelnes Passwort verwenden, um den Zugriff auf den Inhalt zu beschränken. Dies ist der einfachste Weg den Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte umzusetzen.
  • Mehrfacher Passwortschutz. Du kannst eine Passwortliste (mehrere Passwörter) einrichten, um den Zugriff auf Inhalte zu beschränken. Auf diese Weise kannst du verschiedene Passwörter für verschiedene Benutzer oder verschiedene Arten von Benutzern freigeben und den Zugriff bei Bedarf widerrufen.

Als erstes musst du in der Adminoberfläche zu Passster > Optionen gehen. Unter dem Abschnitt Third-Party-Support schaltest du die Option Elementor aktivieren ein und klickst auf den Button Änderungen speichern, um fortzufahren.

Elementor in Passster aktivieren

Um den Passwortschutz in Elementor für deine Inhalte zu erhalten, füge einfach das Passster-Widget zu deiner Seite oder deinem Beitrag hinzu.

Passster Widget

Danach kannst du den Inhalt, auf den du den Zugriff beschränken möchtest, im Texteditor für den geschützten Inhalt in den Widget-Einstellungen eingeben.

Text-Editor für geschützte Inhalte

Stelle den Schutztyp über das Dropdown-Menü auf Passwort ein und gib ein sicheres Passwort in das Feld Passwort ein.

Einfacher Passwortschutz in Passster

Du kannst auch das Aussehen des geschützten Inhaltsbereichs im Abschnitt Text anpassen. In Passster kannst du eine benutzerdefinierte Überschrift, einen Eingabeplatzhalter, eine Schaltflächenbeschriftung und einen Anleitungstext eingeben.

Wenn du die Premium-Version von Passster auf deiner WordPress-Website installiert hast, kannst du den Inhalt in Elementor mit mehreren Passwörtern schützen:

Geh im WordPress-Adminpanel zu Passster > Passwortlisten und klicke auf die Schaltfläche Neu hinzufügen. Als nächstes gibst du deiner Passwortliste einen Titel und gibst die Passwörter, die du setzen möchtest, im Textbereich als kommagetrennte Liste ein.

Mehrfacher Passwortschutz

Passster bietet auch die Möglichkeit Passwörter nach der Verwendung ablaufen zu lassen. Dies ist nützlich, wenn du Benutzern nur einmalig Zugriff auf den Inhalt gewähren möchtest, der den Passwortschutz in Elementor besitzt.

Klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um fortzufahren.

Um den Inhalt in Elementor mit mehreren Passwörtern zu schützen, fügst du einfach ein Passster-Widget zu deiner Elementor-Seite hinzu. Sobald das erledigt ist, konfiguriere die Schutzeinstellungen.

Passwortlisten-Einstellungen in Elementor

Verwende das Dropdown-Menü Schutztyp, um Passwortliste auszuwählen und setze die Option Passwortliste auf die Passwortliste, die du gerade erstellt hast. In unserem Beispiel wäre das der Zugriff auf Kursinhalte.

Alternativ kannst du auch den Schutztyp auf Passwörter setzen und die gewünschten Passwörter in das Feld Mehrere Passwörter eingeben.

Bonus: andere Möglichkeiten, den Zugriff auf Inhalte in Elementor zu beschränken

Das Beste an der Verwendung von Passster mit Elementor ist, dass du den Zugriff auf Inhalte auch auf andere Weise einschränken kannst. Hier ist ein kurzer Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, wie du den Zugriff auf Inhalte in Elementor für nicht autorisierte Benutzer verhindern kannst:

  • CAPTCHA und Google reCAPTCHA ist perfekt, wenn du deinen Website-Inhalt vor Bots und Spam-Accounts schützen willst. Jeder, der auf die Seite zugreift, sieht im Frontend eine einfache CAPTCHA-Box, die er ausfüllen muss, um den Inhalt zu sehen.
  • Der Schutz von Benutzerrollen ist ideal für alle, die bestimmten Benutzern (oder Benutzertypen) Zugriff auf Inhalte gewähren müssen. Mit anderen Worten, nur angemeldete Benutzer mit entsprechender Berechtigung können den Inhalt sehen.
  • Mit Freigabelinks kannst du Benutzern Zugriff auf Inhalte gewähren, ohne dass sie ein Passwort eingeben, ein CAPTCHA ausfüllen oder in ihrem Benutzerkonto angemeldet sein müssen. Sie klicken einfach auf den Link, um den eingeschränkten Inhalt in Elementor anzuzeigen.

Weitere Informationen zum Einrichten findest du im Artikel 6 verschiedene Möglichkeiten, Inhalte in WordPress einzuschränken.

Passwortschutz in Elementor für ausgewählte Inhalte

Wenn du Elementor verwendest, um deine WordPress-Website zu gestalten, und eine Möglichkeit benötigst, um per Passwortschutz in Elementor bestimmte Inhalte zu schützen, dann brauchst du das Passster-Plugin. Es ist unglaublich einfach zu bedienen und ermöglicht es dir deine Inhalte mit einem einzigen Passwort und mehreren Passwörtern zu schützen.

Darüber hinaus kannst du Passster auch verwenden, um den Zugriff auf Inhalte auf andere Weise einzuschränken, z.B. durch die Verwendung von CAPTCHA oder Google reCAPTCHA, Benutzerrollenschutz und Freigabelinks.