Wie du ganz einfach ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einrichtest

Als Inhaber eines Lebensmittelgeschäfts verkaufst du wahrscheinlich Lebensmittel, Haushaltsprodukte und andere nicht verderbliche Waren, die in Kartons, Flaschen und Dosen verpackt sind. Um mehr Umsatz für dein Geschäft zu generieren, könntest du in Erwägung ziehen, ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einzurichten und Produkte an Kunden auszuliefern.

Moderne Technologietrends haben die Art und Weise, wie Verbraucher einkaufen, verändert. Es ist kein Geheimnis, dass die Menschen das Online-Kauferlebnis dem Gang in ein physisches Geschäft und der Abholung ihrer Bestellung vorziehen. Deshalb musst du als Einzelhandelsunternehmer anfangen, Lebensmittel online zu verkaufen, um es den Kunden leicht zu machen, bei dir zu kaufen.

In diesem Beitrag werden wir dir zur Unterstützung deines lokalen Lebensmittelgeschäft eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben, um ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einzurichten. Aber zuerst wollen wir einen Blick darauf werfen, warum du eine Online-Präsenz für dein physisches Lebensmittelgeschäft benötigst.

Einrichten einer Online-Präsenz für dein lokales Lebensmittelgeschäft

Die Einrichtung einer Online-Präsenz für dein physisches Geschäft hilft dir auf die Einkaufsbedürfnisse der Kunden einzugehen und ermöglicht es dir deine Produkte einem größeren Markt vorzustellen.

Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce im Vergleich zu physischem Lebensmittelgeschäft während der COVID-19 Pandemie

Laut einem Bericht von Statista belief sich das weltweite Volumen der E-Commerce-Verkäufe im Einzelhandel auf 3,53 Billionen US-Dollar, während ein aktueller Bericht besagt, dass stationäre Einzelhandelsgeschäfte im zweiten Quartal 2020 einen Rückgang von 29,3 Prozent verzeichneten, der auf die COVID-19-Pandemie zurückzuführen ist. Dies deutet darauf hin, dass sich die Kaufgewohnheiten der Kunden in den letzten Monaten verändert haben.

Die Bequemlichkeit des Einkaufs von zu Hause aus und soziale Distanzierungsmaßnahmen haben die Kaufgewohnheiten der Verbraucher beeinflusst. Es ist zu erwarten, dass sie in der Zeit nach der Pandemie mehr online einkaufen werden.

Darüber hinaus erwarten die Verbraucher, dass Unternehmen digitale Initiativen beschleunigen und flexible Versand- und Zahlungsoptionen anbieten, wie z.B. Abholoptionen am Straßenrand und die Annahme von Bestellungen rund um die Uhr.

Indem du ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einrichtest, kannst du deinen Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis auf sichere Art und Weise bieten.

So richtest du ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce ein

WooCommerce ist eine beliebte E-Commerce-Plattform, mit der du so gut wie alles verkaufen kannst. Du kannst die Produkte von deinem Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce organisieren, einen Online-Warenkorb erstellen und Kunden die Möglichkeit geben, Bestellungen aufzugeben. Es ist ein kostenloses Plugin, das mit jeder WordPress-Website funktioniert.

Zusammen mit einer WordPress-Website und dem WooCommerce-Plugin benötigst du auch das Distancr-Plugin, mit dem du Standorte konfigurieren kannst, indem du die geografischen Informationen der Stadt oder des Gebiets eingibst, in dem sich dein Geschäft befindet.

Darüber hinaus kannst du mit der dynamischen Preisgestaltung von Distancr Preisregeln festlegen, um die Produktpreise basierend auf der Geolocation der Kunden automatisch zu ändern. Du kannst auch die Blockierlisten-Funktion nutzen, um den Zugang zu bestimmten Versandmethoden und Zahlungsgateways zu beschränken.

Im Folgenden erfährst du, was du tun musst, um ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einzurichten:

Schritt #1: WooCommerce einrichten

Wenn du gerade erst mit der Einrichtung von deinem Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce beginnst, empfehlen wir dir mit einer frischen WordPress-Installation mit dem Standard-Theme und ohne zusätzliche Plugins zu beginnen. Auf diese Weise musst du dir keine Gedanken über Kompatibilitätsprobleme mit WordPress machen.

Wir beginnen mit der Installation und Einrichtung von WooCommerce auf deiner WordPress-Seite. Gehe dazu im WordPress-Adminbereich zu Plugins > Neu hinzufügen und suche nach WooCommerce .

WooCommerce installieren

Wenn das Plugin angezeigt wird, klicke auf den Button Jetzt installieren.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, klicke auf den Button Aktivieren. Nach der Aktivierung des Plugins wird automatisch der Einrichtungsassistent von WooCommerce gestartet, der dich auffordert die Details von deinem Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce einzugeben.

Du musst Informationen über den Standort deines Lebensmittelgeschäfts, die Währung, in der dein Laden Zahlungen akzeptiert, und die Art der Produkte, die du verkaufen möchtest, angeben.

WooCommerce Einrichtungsassistent

Wenn du mit dem Ausfüllen des Formulars fertig bist, klicke auf den Button Weiter, um fortzufahren.

Als nächstes besorg dir ein WooCommerce-Theme für deinen Online-Shop. Hier sind die WooCommerce-fähigen Themes für Online-Lebensmittelläden, die wir empfehlen:

  • WooCommerce Storefront: einfach zu bedienendes und flexibles WordPress-Theme. Es bietet eine nahtlose Integration mit WooCommerce.
  • Haushaltswarengeschäft: Einfaches Design, intuitives Layout und mehrere Anpassungsoptionen zur Auswahl.
  • Lebensmittelgeschäft: Elegantes Design, um dein Online-Lebensmittelgeschäft zu präsentieren. Kommt mit Anpassungsoptionen, CTA-Buttons und einem SEO-freundlichen Design.

Schritt #2: Füge Produkte zu deinem Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce hinzu

Gehe im WordPress-Dashboard auf Produkte > Produkt hinzufügen, um Lebensmittelgeschäfte als WooCommerce-Produkte hinzuzufügen. Lass uns schnell die Funktionen auf dieser Seite durchgehen.

Unten auf der Seite befindet sich das Metafeld Produktdaten. Hier kannst du die grundlegenden Merkmale jedes Lebensmittelprodukts konfigurieren, wie Preis, Typ, verfügbarer Bestand, Attribute und Variationen.

WooCommerce Produkt

Du kannst den Produkttyp, den du hinzufügen möchtest, über das Dropdown-Menü Produkttyp auswählen. Zu den verfügbaren Optionen gehören Einfaches Produkt, Gruppiertes Produkt, Externes/Partnerprodukt und Variables Produkt.

Im Abschnitt Allgemeine Einstellungen kannst du den regulären Preis deines Produkts festlegen. Beachte dabei, dass die von dir gewählten Steuerkonfigurationen entscheiden, ob der Produktpreis inklusive oder exklusive Steuern ist.

Schritt #3: Spezifische Versandoptionen anzeigen

Im Gegensatz zu großen E-Commerce-Unternehmen wie Amazon können es sich kleine Online-Shops nicht leisten, jedem Kunden die gleichen Versandoptionen anzubieten. Daher benötigst du eine Möglichkeit, um spezifische Versandoptionen anzuzeigen, die darauf basieren, wie weit (oder nah) der Kunde von deinem Geschäft entfernt ist.

Abhängig von deiner Lager- und Versandinfrastruktur kannst du die WooCommerce Geotargeting-Funktionalität von Distancr nutzen, um bestellte Produkte kostengünstig an Kunden zu liefern. Zum Beispiel kannst du Kunden, die sich in einem Radius von 30 Meilen um deinen Online-Shop befinden, einen kostenlosen 2-Tages-Versand anbieten.

Hier siehst du, wie du mit Distancr bestimmte Versandoptionen anzeigen kannst:

Navigiere in deinem WordPress-Dashboard zu WooCommerce > Einstellungen > Distancr. Wähle von hier aus die Registerkarte Blockierliste, um zu beginnen.

Versandmethoden Blockierliste

Klicke dann auf den Button Regel hinzufügen, um eine neue Blockierliste einzurichten, und nimm die folgenden Konfigurationen vor:

  • Standort – Verwende das Dropdown-Menü, um einen Standort auszuwählen.
  • Entfernung – Gib einen Entfernungswert ein.
  • Vergleichen – Wähle über das Dropdown-Menü den entsprechenden Operator aus. Verfügbare Optionen sind entweder kleiner als (<) oder größer als (>).
  • Blockieren – Wähle die Versandart über das Dropdown-Menü aus.
  • Versandart – Hier kannst du die Versandarten auswählen, die du für den angegebenen Standort blockieren möchtest.

Du kannst so viele Blockierlisten-Regeln hinzufügen, wie du möchtest. Wenn du fertig bist, klicke auf den Button Regeln speichern, um fortzufahren.

Schritt #4: Biete bestimmte Zahlungsarten an

Als nächsten Schritt für dein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce möchtest du vielleicht den Checkout-Prozess so konfigurieren, dass Kunden bestimmte Zahlungsarten basierend auf ihrer Entfernung zu deinem Geschäft angezeigt werden. So kannst du z.B. in Erwägung ziehen Kunden, die sich in einem Umkreis von 30 Meilen um dein Geschäft befinden, zusätzliche Zahlungsarten – Nachnahme und Kreditkartenzahlungen – anzubieten.

Das Erstellen eines angepassten Checkout-Prozesses basierend auf der Entfernung des Kunden zu einem bestimmten Standort ist eine großartige Möglichkeit, den Umsatz zu maximieren und die Einnahmen zu steigern.

Hier siehst du wie du bestimmte Zahlungsarten mit Distancr anzeigen kannst:

Navigiere in deinem WordPress-Dashboard zu WooCommerce > Einstellungen > Distancr und wähle die Registerkarte Blockierliste, um zu beginnen.

Zahlungsarten Blockierliste

Klicke dann auf den Button Regel hinzufügen, um eine neue Blockierliste zu erstellen, und nimm die folgenden Konfigurationen vor:

  • Standort – Verwende das Dropdown-Menü, um einen Standort auszuwählen.
  • Entfernung – Gib einen Entfernungswert ein.
  • Vergleichen – Wähle über das Dropdown-Menü einen Operator aus, d.h. entweder kleiner als (<) oder größer als (>).
  • Blockieren – Wähle über das Dropdown-Menü die Option Zahlungsgateway aus.
  • Zahlungsgateway – Wähle die Zahlungsgateways, die du für den angegebenen Standort blockieren möchtest.

Mit Distancr kannst du so viele Blockierlisten-Regeln hinzufügen, wie du möchtest. Wenn du mit den Änderungen fertig bist, klicke auf den Button Regeln speichern, um fortzufahren.

Richte dein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce noch heute ein

Ein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce für dein physisches Lebensmittelgeschäft einzurichten, ist einfach und leicht.

Du kannst dein lokales Lebensmittelgeschäft aufwerten, indem du es mit einer gut gestalteten E-Commerce-Website verbindest. Auf diese Weise bist du in der Lage mit den Kaufgewohnheiten der Kunden Schritt zu halten und gleichzeitig ein großartiges Einkaufserlebnis zu bieten.

Wir empfehlen die Verwendung des Distancr-Plugins, um Kunden spezifische Versandoptionen und Zahlungsmethoden auf der Grundlage ihrer geografischen Entfernung von deinem physischen Geschäft anzuzeigen. Auf diese Weise kannst du dein Online-Lebensmittelgeschäft in WooCommerce auf nachhaltige Weise betreiben.

Bist du bereit, die Online-Präsenz deines lokalen Lebensmittelgeschäfts zu verbessern? Dann hol dir Distancr noch heute!